viele viele bunte … Freundschaftsarmbänder

Huuuui die Zeit rennt mir ständig davon und ich komme kaum zum Schreiben.

Aber heute Abend hab ich mich nochmals hochgerappelt, obwohl mir bereits um 19.00 Uhr vor dem Fernseher die Augen das erste Mal zugefallen sind.

Und das nur, weil mich einer meiner liebsten Blogs überhaupt, nämlich Honestly…WTF , wieder mal völlig fasziniert hat.

Ich hab ja bereits als Kind unglaublich gerne diese tollen Freundschaftsarmbänder mit V’s, schrägen Linien, in allen Farben und Variationen usw. geknüpft. Und jetzt das Revival mit sommerlichen Farben in Kombination mit Metall und Steinchen nochmals aufgemotzt, wunderbar! Und jeder der mich kennt, weiss ja wie gerne ich immer gleich mehrere Armbänder trage. Vor allem im Sommer zum Trägershirt und kurzen Jeans-Pants. Hippie lässt grüssen. :)

Sobald ich mal wieder Zeit habe, muss ich unbedingt noch weiteres Garn in verschiedenen Farben und vor allem solch tolle Accessoires zum Befestigen finden.

Alle Bilder und die Bastelanleitung findet ihr hier.

Aber wo bitteschön bleibt denn endlich die Sonne???

Gute Nacht ihr Lieben

Olivia

Advertisements

Ich liebe Käsekuchen!

Yuuumm, im Internet kursieren immer wieder ganz tolle Käsekuchen-Rezepte und eines das ich schon ausprobiert habe, und einfach wahnsinnig lecker war, möchte ich euch heute zeigen.

Dieser steht ganz oben auf meiner To-Do-Back-Liste, noch vor den aufwendigen Macarons, die ich auch noch gerne machen möchte. Diese Kombination mit dem feuchten Schokoladenboden und dem quarkigen nach etwas Vanille duftenden Frischkäse-Topping, ein Traum.

Auf das Rezept für den Brownie-Käsekuchen bin ich letztes Jahr auf dem Rock the Kitchen Blog von Sylvia  gestossen und kopiere heute für euch ihr Rezept und ihr Bild, das mir gleich das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt:

 Brownie-Käsekuchen

Zutaten (Springform 23 cm):

120 g Butter (plus etwas mehr zum Einfetten)
100 g Mehl (plus etwas mehr zum Bestäuben)
120 g Zartbitterschokolade, in Stücke gebrochen
200 g Zucker
2 Eier
60 ml Milch

500 g Frischkäse
150 g Zucker
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
125 Naturjoghurt

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform (23 cm) einfetten und mit Mehl bestäuben.

Butter und Schokolade in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen, dabei gelegentlich umrühren. Vom Herd nehmen und den Zucker einrühren. Eier und Milch mit dem Handrührgerät unterrühren. Das Mehl darübersieben und unterheben. In die vorbereitete Form füllen und die Oberfläche glatt streichen.
25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, während die Käsekuchenschicht zubereitet wird. Die Oberhitze auf 160 Grad reduzieren.

Für den Käsekuchenteig den Frischkäse mit Zucker, Eiern und Vanillezucker gut vermischen. Den Joghurt untermischen, dann die Creme auf dem Brownie-Boden verteilen. Weitere 50-55 Minuten backen, bis die Käsemasse fest ist. Aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Mit einem Messer den Kuchen vom Formrand lösen und aus der Form nehmen. Für mindestens 4 Stunden oder noch besser über Nacht in den Kühlschrank stellen, dann erst in Stücke schneiden.

Ich wünsche euch guten Appetit und viel Erfolg beim Nachbacken!

Liebe Grüsse

Olivia

Fishtail Braid aka Fischgrätenzopf

Da ich unerwartet viele Komplimente für meinen Fischgrätenzopf bekommen habe und mich sogar Verkäuferinnen im Globus, in der Bäckerei, beim Zahnarzt, am Bahnhof etc. schon darauf angesprochen haben, dachte ich es würde euch vielleicht freuen, wenn ich die Anleitung auf meinem Blog festhalten würde.

Und weil das Lauren Conrad in ihrem Video auf ihrem Blog The Beauty Department so gut vorzeigt und ich mich nicht auch noch ins Badezimmer stellen wollte mit meiner Amateur-Digitalkamera, die mich so waaahnsinnig gut aussehen lässt, hab ich ihr Tutorial einfach hier eingefügt:

Ich wünsch euch viel Spass beim Nachmachen!

%d Bloggern gefällt das: