Nick & June @Stickerei St. Gallen

Gestern liess ich den Abend mit einer lieben Kollegin, einem leckerem Vegi-Kichererbsen-Burger sowie Live-Musik von Nick & June in der Stickerei St. Gallen ausklingen.

Von dem deutschen Folk/Pop-Duo war ich grad so angetan, dass ich gleich noch die CD ergatterte. Jetzt kann ich auch zuhause mitsummen und mich immer wieder darüber freuen.

Stickerei St. Gallen

Nick & June

nick & june

Hörprobe:

Alles Liebe,

Olivia

 

Advertisements

Bubble Tea in St. Gallen

Letzen Donnerstag bin ich mit meiner Kollegin Manuela noch durch die Läden geschlendert bis wir an unserem Ziel angelangt sind. Wir wollten nämlich unbedingt Desi’s Bubble Tea -Laden auskundschaften.

Ich war zuerst richtig überfordert eine Kombination zu wählen, dir mir dann auch schmecken könnte. Die vielen Geschmacksrichtungen machten es nicht gerade einfacher. Angefangen mit der Grösse des Bechers, der Wahl des Tees (Grün- oder Schwarztee), des Sirups, den wunderbar farbigen Bobas, die so schön im Mund verplatzen und je nach Lust und Laune kann man das Getränk mit einem „Creamer“ in eine Art Milchshake verwandeln. Ich fand es so lecker, dass ich gleich noch meinem Liebsten einen Bubble Tea nach Hause gebracht habe. Die Becher werden nämlich luftdicht verschlossen und anschliessend kann man den XXL-Trinkhalm einfach noch durch die Plastikfolie pieksen und geniessen.

Meine erste Wahl war: Grüntee, mit Maracuja-Bobas und Pfirsichsirup und für meinen Freund: Schwarztee, Erdbeer-Bobas und Pfirsichsirup. War richtig lecker. Diese Kombination erinnerte etwas an Pfirsich-Eistee mit leckeren süssen Bobas.

Und gleich neben Desi’s Bubble Tea befindet sich der kleine Shop „Nanna’s Bunte Küche„. Dort wird man überwältigt mit einer Auswahl an Gewürzen, Süssigkeiten, und vor allem auch Backzubehör wie diverse Zuckerstreusel und Deko für Cupcakes etc.

Übrigens hab ich mir in der Spätis-Boutique noch 4 süsse Becher von rice gegönnt. Aus diesen kindlichen Bechern schmeckt auch einem grossen Milchmaul die kalte Ovomaltine noch viel besser. *schlürf*

Liebe Grüsse und einen schönen Adventsanfang

Olivia

Teamevent bei Peter’s Kochschule

Gestern fand unser Teamevent in Gossau bei Peter’s Kochschule statt. Ich war schon beim ersten Blick begeistert, was für moderne grosse Küchen mit allem Schnickschnack und schön angerichtete Esstische uns geboten wurden. Empfangen wurden wir mit einem sagenhaften Apéro. Diverse Häppchen und Spiesschen wurden in vielen Variationen präsentiert und genüsslich verschlungen. Danach wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt, wobei jede Gruppe für  2-3 Rezepte/resp. Gänge zuständig war.

Alle Zutaten waren bereits abgemessen und bereit gestellt. Chefkoch Peter gab uns super Tipps und unterstützte uns, wenn Fragen auftauchten. Am Ende sind fünf ungemein leckere Gänge entstanden, die ich mit meinem iphone festgehalten habe.

Als Vorspeise gab es Bresaolaröllchen mit Ricotta auf Zwiebelsprossen

2. Gang: Curryrahmsüppchen mit Ingwer und Zitronengras

3. Gang: Frische Eierschwämme auf Blätterteigkissen

Hauptgang: Doppeltes Entrecôte mit Triopfeffersauce, mit selbstgemachten Nudeln und Rahmwirsing

und als Dessert: Beerenschaumgefrorenes mit heissen Beeren

Mmmmh das war lecker!! Nicht mal abwaschen mussten wir, dies erledigten die lieben Küchenfeen.

Zum Schluss gab es für alle noch die verwendeten Rezepte zum Nachkochen. *freu*

Peter’s Kochschule bietet auch diverse Kurse, Partyservice und Störküche (er kommt zu dir nach Hause und kocht in deiner Küche) an.

Ich fand es ein sehr gelungener Teamevent und freue mich an den neu gelernten Tipps und Tricks.

Liebe Grüsse

Olivia

Bienvenue sur la Côte d’Azur

Schon wieder sind zwei Wochen um und wir sind nach 14 Tagen purem Sonnenschein und Erholung zurück in der regnerischen (oh Wunder!) Ostschweiz.

Wir verbrachten unsere diesjährigen Sommerferien auf dem wunderschönen Campingplatz Prairies de la mer in Port Grimaud, der ca. 15 Minuten von St. Tropez und Sainte Maxime entfernt liegt. Wir residierten in einem top modern (inkl. Mini-Geschirrspülmaschine) ausgestattetem Faré (hüttenähnlicher Bungalow) mit zweiminütigem Fussweg zum privaten Strand des Platzes. Der Campingplatz bietet alles was das Herz begehrt und die Landschaft drum herum, die man wie wir zu Fuss, mit den Fahrrädern, die man vor Ort tage-oder wochenweise leihen, oder dem Auto entdecken konnte, brachte die Ferienstimmung auf den Höhepunkt.

Sehr angetan waren wir vom nahegelegenen Sainte Maxime, wo wir uns auch zwei Mal ein leckeres Abendessen an der Promenade und ein paar Einkaufsbummel durch die Gassen gönnten. Auch das Dorf Grimaud mit seiner Schloss/Burg-Ruine, das auf dem Hügel angesiedelt ist, war sehr schön. Sowie Saint Raphaël haben wir nach einem Tag am Strand am Abend bestaunt und sind etwas flanieren gegangen. Ein Abstecher nach St. Tropez musste natürlich auch noch sein, jedoch war ausser den riesigen und eindrücklichen Yachten das Städtchen nicht wirklich sehenswert. Umso mehr hat mir Cannes mit den tollen Shoppingmöglichkeiten und der Nähe zum Meer gefallen. Jedoch waren die Stars, die wegen der Filmfestspielen da waren lediglich in meiner Grazia-Lektüre am Strand zu sehen. :)

Da ich deshalb zwei Wochen nichts von mir hören liess, werdet ihr dafür jetzt umso mehr mit einigen Ferienbildern überflutet:

unser Faré (côté jardin 1 chambre)

Blick vom Strand auf den Hafen von Port Grimaud

Abendspaziergang am Strand

Farés direkt am Meer

andere Bungalows auf dem Platz

Abendstimmung

Cocktailbar direkt neben unserem Faré, wo wir uns ein Drink genehmigten und jeden Abend Musik aufgelegt wurde

Blick aufs Meer und die Yachten/Seegelboote

Kirche in Grimaud

Ruine vom Château de Grimaud

Ausblick vom Schloss

Blick auf’s Dorf

getarnte Katze geniesst den kühlen Schatten

Blick in die Gassen von Grimaud

Hoffentlich schaffen es die Sonnenstrahlen auch bald wieder in die Schweiz…

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

xoxo Olivia

Wellness-Oase für einen Tag

Phuu was für eine hektische Woche. Zum Glück endlich Wochenende.

Mich hat’s heute bereits um 7.00 Uhr ! aus dem Bett getrieben. Aber wenn man ja ausgeruht ist und mein innerer Wecker seine 8 Stunden erreicht hat, ist es ja Wurscht, nur die Zahl 7 an einem Wochenende von der Uhr abzulesen, schon etwas irre.

Voller Tatendrang bis um 12 die Wohnung auf Vordermann gebracht, unsere kleine Patientin mit Medizin versorgt und alle paar Minuten kontrolliert, ob auch alles noch in Ordnung ist.

Und siehe da, heute schien die Sonne. Ab nach draussen für einen wohltuenden Spaziergang mit viel zu grossen Lammfell-Fäustlingen, Schlumpfen-Kapuze drüber und gut ist, hauptsache warm. Noch eben beim Kiosk vorbei und gleich die neue InStyle nach Hause geschleppt.

Langsam aber sicher, tauen meine Beine wieder auf und ich kann mich meinem Blog widmen.

Beim Spazierengehen ist mir die wunderbare Idee gekommen bei dieser Kälte mal wieder der kleinen Wellness-Oase „Home of Balance“ in Dornbirn einen Besuch abzustatten. Wenn das Geld und die Zeit für einen luxuriösen 4 Nächte-Wellness Trip in ein wunderschön verschneites Hotel mit ausgezeichnetem Komfort und herrlicher Landschaft nicht reicht, ist es allemal eine gute Alternative sich dort für einen Tag verwöhnen zu lassen. Mal kurz in der Au über die Grenze dauert es mit dem Auto von uns aus eine knappe halbe Stunde bis zum Tower, der direkt neben dem Einkaufszentrum Messepark liegt.

Das Parkhaus ist umsonst und das Personal sehr freundlich, wie wir es ja von unseren Nachbarn, den Österreichern gewohnt sind.

Ich konnte im Internet nicht besonders viele Bilder finden, ich hoffe aber ihr könnt euch trotzdem etwa eine Vorstellung machen. Ansonsten besucht doch einfach die Homepage durch den Link von oben.

Wenn man eine Beauty-Behandlung ab einem Wert von 50.-EUR bucht (dies kann man telefonisch oder per E-Mail tun) ist der Eintritt in die Sauna- und Badelandschaft kostenlos.

Ich habe folgende Verwöhnprogramme schon mal gebucht und war 100%ig zufrieden:

– Entschlackung pur mit Thalgo Package (90 Minuten)

– St. Barth Sensation Package (60 Minuten)

– Handpflege mit French-Lack (45 Minuten)

– Fusspflege (45 Minuten)

Es empfiehlt sich zuerst die Sauna- und Bäderlandschaften zu besuchen und als krönender Abschluss die Beauty-Behandlungen zu buchen, denn dann ist man bereits geduscht, geföhnt und zum Schluss auch noch komplett entspannt und eingeölt mit einer Haut wie ein Babypopo. :-)

Falls ihr auch mal einen Tagestrip dorthin macht, dann wünsche ich euch jetzt schon: GUTE ERHOLUNG & just relax!

xoxo

Olivia

Lecker Sonntagsbrunch in der Lokremise

Mmmmmh gestern wurde ich von meinen Freundinnen, Clivia und Pascale, in der Lokremise in St. Gallen zum Brunch eingeladen.

Das Lokal ist sehr modern, gross und der Eisenbahn-Stil macht sich zum Beispiel durch rollende Sofas auf alten Schienen bemerkbar.

Jeden Sonntag bietet das Restaurant von 10.00 – 15.00 Uhr ein wunderbares Frühstücksbuffet an.

Was es genau an leckerem Essbaren gibt findet ihr hier auf der Karte.

Leider hab ich vor lauter Klatsch und Tratsch, und selbstverständlich hochstehenden Gesprächen, ganz vergessen einige Fotos zu machen.

Deshalb einige Bilder aus dem Internet:

Nochmals herzlichen Dank an euch, war ein tolles Geburtstagsgeschenk!

Leckere Cocktails

Falls euch auch mal wieder danach ist, abends einen leckeren Cocktail in einer Bar zu schlürfen, kann ich euch die object Bar Taube in Rheineck sehr empfehlen. Dort gibt es unzählige Cocktails (mit und ohne Alkohol) , leckere Tees, Schokoladenträume und sonst noch alles was das Herz begehrt.

Die Getränke werden immer schön angerichtet und mit Gummibärchen, Früchten usw. verziert, was mir ganz besonders gefällt! Als kleiner Snack nebenbei gibt es immer ein Schälchen mit Chips. *yuuuummm*

Mein Lieblings-Cocktail ist der „Beauty-Love“ mit Kokosnuss, Milch und Ovomaltine..*schwärm*

Falls ihr euch auch mal dorthin verirren solltet,

Proooooost und einen schönen Abend!!