Die Suppen-Saison ist eröffnet!

Da ich heute wegen meinen Hamsterbäckchen immer noch Zuhause geblieben bin und genügend Zeit für mich hatte, hab ich gleich ein lecker Süppchen für herbstlich kühle Tage zubereitet.

Eine meiner Lieblingszeitschriften, GRAZIA,  die jeden Donnerstag am Kiosk erscheint, hatte diese Woche ein leckeres Rezept parat.

Da das Rezept auf der Homepage noch nicht veröffentlich wurde, habe ich es für euch abgeschrieben:

Kartoffel-Erbsen-Suppe

Zutaten für 4 Personen:

350 g Tiefkühl-Erbsen

1 grosse Kartoffel

750 ml Gemüsebrühe

1 EL Crème fraîche

100 g Gerste

100 g Crescenza (italienischer Weichkäse)

1 Frühlingszwiebel

1 Bund Schnittlauch

Salz

  1. Gerste nach Packungsanleitung zubereiten. Frühlingszwiebel und Schnittlauch in dünne Ringe schneiden.
  2. Kartoffel schälen, würfeln und mit den Tiefkühl-Erbsen und der Gemüsebrühe aufkochen und 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Mit dem Stabmixer die Suppe pürieren. Crème fraîche, Frühlingszwiebel, Schnittlauch und die gekochte Gerste unterheben und weitere fünf Minuten köcheln lassen.
  4. Die Suppe mit Salz abschmecken und auf vier Schüsseln verteilen. Den Crescenza in kleine Würfel schneiden und darüber verteilen.

Ich habe den Käse weggelassen, da er angeblich im Supermarkt unauffindbar war. Hat trotzdem sehr gut geschmeckt und ich wünsche euch viel Spass beim Nachkochen.

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Liebe Olivia,
    Ich wünsche dir gute Besserung. Hoffe deine süssesn Hamstebäckchen klingen bald ab!

    Herzliche Grüsse
    Manuela

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s